Willkommen im Deutschen Shop

    Alarm Upload / FTP Einstellungen

    HD IP Kamera Serie

    Einrichten der FTP Einstellungen für Alarm und Fotoserie

    Ihre Kamera kann sowohl im Alarmfall als auch in einem frei definierbaren Zeitintervall Standbilder und Videos auf einen FTP Server hochladen. Die hierfür notwendigen Einstellungen können in der Weboberfläche der der Kamera unter dem Punkt Alarm - FTP bzw Alarm - Aktionen vorgenommen werden.

    Schritt 1

    Öffnen Sie die Weboberfläche der Kamera und gehen Sie auf den Menüpunkt Alarm - FTP.

    Einrichten des FTP Uploads (HD)
    Öffnen Sie die FTP Einstellungen in der Weboberfläche Ihrer IP Kamera.


    Schritt 2

    Die folgenden Angaben sind im sich öffnenden Overlay zu tätigen:

    Einrichten des FTP Uploads (HD)
    Tragen Sie die Daten Ihres FTP Servers ein sowie Benutzername und Passwort für den Zugang.



    FTP Server: Geben Sie hier die Adresse Ihres FTP Servers an. Im Beispiel oben wurde der FTP Service einer Fritzbox genutzt um einen USB Stick am Router anzusprechen - in diesem Fall muss hier die IP Adresse des Routers angegeben werden. Sollten Sie einen FTP Server auf einem lokalen Rechner einrichten wollen (eine Anleitung finden Sie hier) entsprechend die IP Adresse des Rechners. Alternativ sind natürlich Webadressen möglich, wie z.B. eine DynDNS Adresse oder die Adresse eines Online FTP Hosts.

    FTP Port: Geben Sie den Port Ihres FTP Servers an - der Standardport ist 21.

    FTP Verzeichnis: Geben Sie den gewünschten Order auf dem FTP Server an in dem die Bilder abgelegt werden. Standardmäßig ist hier nur ein "./" eintragen was bedeutet das die Kamera die Bilder ins root Verzeichnes des Servers ablegt. Im oberen Beispiel landen die Bilder also im root Ordner.

    FTP Benutzername: Geben Sie den Benutzernamen Ihres FTP Accounts an - der Standardname bei der Fritzbox lautet "ftpuser".

    FTP Passwort: Geben Sie hier das Passwort Ihres FTP Accounts an.

    FTP Modus: Hier können Sie zwischen dem passiven (PASV) und dem aktiven Modus (PORT) wählen. Standardmäßig ist hier der PORT Modus gewählt, bei dem die Kamera dem Server ihre IP Adresse und den gewählten Port mitteilt - dieser Modus arbeitet daher auch mit passiven FTP Servern zusammen. Wenn der Client sich hinter einem Router befindet, der die Adresse des Clients mittels NAT umschreibt, oder wenn eine Firewall das Netzwerk des Clients vor Zugriffen von außen abschirmt ist der PASV Modus zu wählen.


    Bestätigen Sie anschließend die Einstellungen und testen Sie diese daraufhin um sicherzustellen das alle Einstellungen korrekt sind.


    Schritt 3

    Gehen Sie in das Menü Alarm / Aktionen

    Einrichten des FTP Uploads (HD)
    Öffnen Sie das Menü Aktionen unter em Punkt Alarm.


    Schritt 4

    Im sich öffnenden Overlay wählen Sie jetzt bitte aus was die Kamera im Falle einer Bewegungserkennung machen soll. Die Kamera kann Ihnen Bilder auf einen FTP Server laden bei einer Bewegung. Dabei werden 4 Bilder per FTP übertragen. Dieses wird immer in der vollen HD Auflösung 1280 x 720 übertragen. Sie können auch Videos auf den FTP Server laden lassen. Dafür ist es jedoch notwendig das Sie eine SD Karte in der Kamera installiert haben. Die Kamera speichert die Videos auf die SD Karte zwischen und lädt diese dann anschließend auf den FTP Server. Sie finden HIER weitere Informationen wie Sie die Bewegungserkennung einstellen und aktivieren.

    Einrichten des FTP Uploads (HD)
    Aktivieren Sie den Upload von Alarm Snapshots und/oder Videos.


    Schritt 5

    Sie haben zusätzlich zum FTP Upload bei einem Alarm auch die Möglichkeit Bilder in einem Zeitintervall übertragen zu lassen. Dadurch können Sie z.B. Zeitraffer aufnahmen erstellen. Gehen Sie dafür bitte auf Alarm / Fotoserie.

    Einrichten des FTP Uploads (HD)
    Fotoserie - Laden Sie Schnappschüsse hoch in einem einstellbaren Zeitintervall.


    Schritt 6

    Aktivieren Sie jetzt das Sie eine Fotoserie auf den FTP Server laden möchten. Anschließend haben Sie die Möglichkeit auszuwählen ob Sie die Bilder immer mit einem neuen Namen abspeichern möchten (Zeitstempel des Bildes) oder ob Sie einen festen Namen vergeben möchten und das Bild immer wieder überschrieben werden soll. Zudem können Sie einstellen in welchem Zeitintervall das Bild an den FTP Server übertragen werden soll. Der kleinste Wert liegt bei einer Sekunde wobei zu beachten ist das die variieren kann je nach Uploadgeschwindigkeit Ihres Internets. Die Bilder werden in voller 1280 x 720 HD Auflösung hochgeladen.

    Einrichten des FTP Uploads (HD)
    Photo Series - Upload snapshots in a adjustable time interval.



    VGA IP Kamera Serie

    FTP Upload- und FTP Alarmeinstellungen


    Schritt 1

    Ihre Kamera kann sowohl im Alarmfall als auch in einem frei definierbaren Zeitintervall Standbilder auf einen FTP Server hochladen. Die hierfür notwendigen Einstellungen können in der Weboberfläche der der Kamera unter dem Punkt Alarm / FTP.

    Die folgenden Angaben sind hier zu tätigen:

    Einrichten des FTP Uploads (VGA)
    Type in your FTP server address and login credentials.


    FTP Server: Geben Sie hier die Adresse Ihres FTP Servers an. Im Beispiel oben wurde der FTP Service einer Fritzbox genutzt um einen USB Stick am Router anzusprechen - in diesem Fall muss hier die IP Adresse des Routers angegeben werden. Sollten Sie einen FTP Server auf einem lokalen Rechner einrichten wollen (eine Anleitung finden Sie hier) entsprechend die IP Adresse des Rechners. Alternativ sind natürlich Webadressen möglich, wie z.B. eine DynDNS Adresse oder die Adresse eines Online FTP Hosts.

    FTP Port: Geben Sie den Port Ihres FTP Servers an - der Standardport ist 21.

    FTP Benutzername: Geben Sie den Benutzernamen Ihres FTP Accounts an - der Standardname bei der Fritzbox lautet ftpuser.

    FTP Passwort: Geben Sie hier das Passwort Ihres FTP Accounts an.

    FTP Upload Ordner: Geben Sie den gewünschten Order auf dem FTP Server an in dem die Bilder abgelegt werden. Wenn Sie hier nur einen "/" eintragen legt die Kamera die Bilder ins root Verzeichnes des Servers. Im oberen Beispiel landen die Bilder im Unterordner "ftp".

    FTP Modus: Hier können Sie zwischen dem passiven (PASV) und dem aktiven Modus (PORT) wählen. Standardmäßig ist hier der PORT Modus gewählt, bei dem die Kamera dem Server ihre IP Adresse und den gewählten Port mitteilt - dieser Modus arbeitet daher auch mit passiven FTP Servern zusammen. Wenn der Client sich hinter einem Router befindet, der die Adresse des Clients mittels NAT umschreibt, oder wenn eine Firewall das Netzwerk des Clients vor Zugriffen von außen abschirmt ist der PASV Modus zu wählen.

    Bild Hochladen per Zeitintervall: Setzen Sie hier den Hacken, wenn Sie einen kontinuierlichen Standbild Upload auf Ihrem Server haben möchten. Diese Funktion ist unabhängig vom Upload im Alarmfall.

    Bild Name: Geben Sie hier einen Namen für den Schnappschuss an wenn Sie nur ein Bild haben möchten, das ständig überschrieben wird. Dies ist z.B. gewollt wenn Sie ein stets aktuelles Standbild der Kamera in eine Webseite einbinden möchten. Wenn Sie dieses Feld frei lassen erzeugt die Kamera den Namen aus einem Zeitstempel im Format KameraID (KameraName)_0_yyyymmddhhmmss_Lfd.Nr.jpg.

    Intervall (in Sekunden): Geben Sie hier das gewünschte Intervall an in dem Sie die Bilder auf Ihren Server geladen bekommen möchten.


    Schritt 2

    Wenn Sie den FTP Upload im Alarmfall nutzen möchten, müssen Sie dies noch unter Alarm / Alarm aktivieren. Ein ausgelöster Bewegungsalarm läuft hierbei 60 Sekunden - durch das gewählte Zeitintervall können Sie somit die Anzahl an Bildern pro Alarm festlegen. Bei einem Zeitintervall von 10 Sekunden erhalten Sie 6 Bilder pro Bewegungsalarm.

    Einrichten des FTP Uploads (VGA)
    Aktivieren Sie den FTP Upload bei einem Alarm und setzen Sie den Zeitintervall.




    Verwandte Themen